Februar 17

Toastbrot

Zutaten für 2 Kastenformen

500 g Weizenmehl
300 g Milch
40 g Butter
20 g Hefe
10 g Salz
10 g Honig

Zubereitung:

Alle Zutaten abwiegen und ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den fertigen Teig 60 Minuten entspannen lassen. Den Backofen auf 250° vorheizen und 2 Kastenformen einfetten. Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche halbieren. Anschließend zu einem runden Laib formen und vorsichtig in der Länge rollen. Dann den länglichen Laib in eine gefettete Kastenform legen und zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte nun bis 1 cm unter den Rand der Form reichen. Die Backformen mit einem Blech oder ähnlichem abdecken, darauf einen Stein legen und vorsichtig auf dem Backrost in den Ofen schieben. Zuerst 10 Minuten mit Dampf bei 250° backen. Dann die Temperatur auf 210° reduzieren und weitere 40 Minuten fertig backen.

Februar 17

Kartoffelbrot

Zutaten:

1 kg Weizenmehl 1050
500 g Pellkartoffeln (geschält)
2 TL Salz
200 g Naturjoghurt
1 Würfel Hefe
Wasser

Zubereitung:

Hefe in Wasser auflösen. Die Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Das Mehl mit den restlichen Zutaten vermischen und so viel Wasser verwenden das der Teig elastisch wird und nicht am Schüsselrand kleben bleibt. Zugedeckt etwa 1 Stunden gehen lassen bis er sich deutlich vergrößert hat. Nun aus dem Teig ein Laib oder Brötchen formen und nochmal abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Der Ofen auf 250 ° vorheizen. Die Brötchen oder den Laib auf ein Backblech mit Backpapier legen, in den Ofen schieben. Vorher noch mit Wasser bepinseln. Nach 5 Minuten auf 230° runterschalten, für 10 Minuten danach auf 200°. Brötchen etwa 30 Minuten fertig backen, Laib etwa 60 Minuten. Direkt nach dem backen nochmal mit Wasser bestreichen, dann bekommt es einen Glanz.

Februar 17

Sauerteigbrot

Zutaten:

300 g Sauerteig
600 g Roggenmehl
50 g Schwarzroggenmehl
400 g Dinkelmehl
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
2 EL Salz
1 EL Backmalz
1 Pkg. Trockenhefe
800 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und auf mittlerer Stufe gut kneten,anschließend gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.Dann kurz durchkneten und in ein Gärkörbchen gehen und nochmal etwas gehen lassen. Backofen auf 250 °C vorheizen.Teig auf das Backblech stürzen und 15 Minuten bei 250 anbacken, dabei 2 Dampfstöße oder Gefäß mit Wasser ins Rohr dazustellen, dann die Temperatur auf 175°C reduzieren und ca. 1 Stunde fertig backen.

Februar 14

No Knead Bread

Zutaten für ein Brot:

400 g Weizenmehl Typ 550
100 g Vollkornweizenmehl
350 g Wasser
8 g frische Hefe oder 2-3 g trockene Hefe
10 g Salz

Zubereitung:

Alle Mehlsorten gut vermischen, Salz dazugeben. Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und zum Mehl geben. Nun alles gut verkneten und zu einem Laib formen. Den Ofen auf 250 C° Ober- Unterhitze vorheizen und das Brot mit Deckel für 30 Minuten backen. Anschließend ohne Deckel bei 220 C° für weitere 20 Minuten fertig backen.

Februar 14

Zucchini Hackbällchen Eintopf

Zutaten: (2 Pers.)

400g Rinderhack
2 Zucchini
1 Dose Kichererbsen
1 Dose gehackte Tomaten
250ml klare Brühe
Salz & Pfeffer
30g geriebener Parmesan
1 Gemüsezwiebel
1 EL Thymian
1 EL Paprikapulver
2-3 EL Semmelbrösel
etwas frische gehackte Petersilie

Zubereitung:

Für die Hackbällchen das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen. Semmelbrösel und getrockneter Thymian zugeben und verkneten. Rinderhack zu kleinen Bällchen formen. Gemüsezwiebel grob würfeln, Zucchini in Stifte schneiden. Olivenöl in einer hohen Pfanne erwärmen und die Gemüsezwiebel glasig dünsten. Folgend die Hackbällchen dazugeben und rundherum anbraten bis alles eine schöne Farbe angenommen hat. Danach die Zucchini stifte dazugeben und kurz durch schwenken. Mit klarer Brühe und gehackten Tomaten ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Alles kurz aufkochen lassen und bei kleiner Hitze für 10 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. In den letzten 2 Minuten die Kichererbsen dazugeben und unterrühren. Zum Schluss etwas Parmesan in den Eintopf geben und verrühren. Mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.

Februar 11

Buttermilchbrot

Zutaten:

500 ml Buttermilch
1 Esslöffel Öl
1 Teelöffel Zucker
750 g Weizenmehl (Typ 550)
3 gestrichene Salz
10 g Trockenhefe
1 Teelöffel Koriander
50 g Haferflocken

Zum Bestreuen:

Etwas Wasser
50 g Haferflocken

Zubereitung:

Die Buttermilch leicht erwärmen und den Teelöffel Zucker einrühren, bevor ca. 1/3 des Mehles und die Hefe in die Flüssigkeit gerührt werden. Das restliche Mehl, das Salz, den Koriander, das Öl und 50 g Haferflocken auf den Vorteig geben und alles mit einem Geschirrhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen. Nach dieser Zeit wird der Brotteig mehrere Minuten kräftig geknetet, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Nun eine Teigkugel formen, in eine Schüssel geben und mit einem Geschirrhandtuch bedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen. Dabei sollte sich das Volumen verdoppelt haben. Nach der Gehzeit wird der Teig nochmal durchgeknetet. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf den Brotlaib legen, der dann noch einmal 15 Minuten ruhen muss. Jetzt den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dieses Brot kann nicht bei Umluft gebacken werden! Bevor das Buttermilchbrot in den Ofen geschoben wird, muss es rundherum mit Wasser bestrichen und mit den übrigen Haferflocken bestreut werden. An der Oberfläche wird der Brotlaib noch einige Male eingeschnitten. Das Brot ca. 45 Minuten backen und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

Februar 11

Rustikales Brot

Zutaten:

200 g Roggenmehl
200 g Dinkelmehl
200 g Dinkelvollkornmehl
200 g Weizenmehl 1050
3 TL Salz
1 Tüte Hefe
1 TL Honig
640 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Alle Mehlsorten vermischen. Salz, Honig ebenfalls dazugeben. Nun das lauwarme Wasser zugeben und alles gut durchkneten. An einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen bis es sich vergrößert hat. In eine feuerfeste Form oder Brotform geben. Mit einem scharfen Messer einige Schnitte in die Oberfläche schneiden. Ich habe vor dem backen das Brot mit etwas Salzwasser eingepinselt. Das Brot nun bei 250° zugedeckt 7 Minuten backen. Dann auf 200° runterschalten und ca. 40 – 50 Minuten fertig backen.

 

Februar 9

Kohlrabi Pommes

Zutaten: (2 Pers.)

 

2 Kohlrabi etwa 500 g
1 El Stärkemehl
2 TL Currypulver
Salz
1 El Olivenöl

 

Zubereitung:

Die Kohlrabi gut schälen anschließend in Stifte schneiden. Nun das Stärkemehl mit dem Currypulver gut mischen. Die gestiftelten Kohlrabi nun darin gut mischen. Alles nun gut abschütteln, auf ein Backblech geben und etwas Oliven drüber träufeln. Das Ganze nun bei 200 Grad ca 25 Minuten backen, zwischendurch einmal wenden. Salzen nach Geschmack

Februar 6

Kohlrabi Zucchini Suppe

Zutaten (2 Pers.)

1 große Kohlrabi
1 große Zucchini
Knoblauch (nach Belieben)
750 ml Brühe
500gr Hähnchen Geschnetzeltes
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Schnittlauch
etwas Kochsahne
1 EL Schmand oder saure Sahne
Zubereitung:
Das geschnetzelte in Olivenöl anbraten und würzen und zur Seite stellen. Kohlrabi und Zucchini schälen und in Stücke schneiden. In etwa 750 ml Brühe schön weichkochen. Wenn alles gar ist pürieren und etwas Kochsahne dazu geben. Nochmal nachwürzen. Das geschnetzelte dazu geben. Mit frischen Schnittlauch und 1 Esslöffel Schmand-oder saure Sahne genießen.
Februar 3

Laugenecken

Zutaten:

Teig:
500 g Mehl
200 ml Milch, lauwarm
½ Würfel Hefe
20 g Zucker
2 TL Salz
1 Eigelb
25 g Butter
50 g Schmand

Ausserdem:
60 g Butter

Lauge:
150 ml Wasser
2 EL Natron

Beides zusammen aufkochen und sofort auf die Laugenecken streichen.

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig vermengen. Diesen für ca. 30 Minuten gehen lassen und dann in 8 Portionen teilen. Jede Portion zu einem Kreis mit ca. 25 – 30 cm Ø ausrollen. Alle Kreise sollten gleich groß sein. Nun die Schichten übereinander stapeln. Zwischen jede Teigschicht eine Schicht Butter bepinseln. Mit Teig abschließen. Dann acht gleichmäßige „Kuchenstücke“ herausschneiden. Von unten bereits mit der Lauge einpinseln und auf ein Backblech legen.Die Laugenecken ca. 30 bis 60 Minuten gehen lassen. Dann 3x mit der Lauge ringsherum einpinseln. Mit Sesam oder groben Salz bestreuen. Bei 180°C ca. 20 min backen

Nach dem Backen auskühlen lassen und nach Belieben belegen