Dezember 24

Rinderzunge mit Kapernsauce

Zutaten (4 Pers.)

1 Zunge vom Rind frisch oder gepökelt
2 Karotten, klein gewürfelt
1 Stück Knollensellerie, klein gewürfelt
1 Stange Porree, in Ringen
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
Thymian, Pfefferkörner

Für die Sauce:

1 Eigelb
100 g Sahne
50 g Butter
2 EL Mehl
200 ml Wein, weiß
300 ml Brühe vom Zungekochen
Salz und Pfeffer
1 EL Kapern

Zubereitung:

Die Zunge 10 Min. in kochendes Wasser geben, Wasser abgießen. Zunge mit der gespickten Zwiebel, Karotten, Sellerie, Porree, Thymian und zerdrückten Pfefferkörnern und 1 l Wasser in einem Topf erhitzen und 2 ½ – 3 Std. kochen. Zunge aus dem Sud nehmen, kalt abspülen und schälen. Den Sud passieren. Eigelb und Sahne mischen. Butter und Mehl zu einer Mehlschwitze rühren. Mit dem Weißwein und der Brühe ablöschen. Bei schwacher Hitze zu einer sämigen Sauce kochen. Nach ca. 30 Min. das mit der Sahne verrührte Eigelb zugeben. Bis kurz vors Kochen bringen, abschmecken und die Kapern unterrühren. Die Zungenscheiben mit der Sauce überziehen und servieren.

November 22

Pizza-Boot (Low Carb)

Zutaten (4 Pers.)

4 große Zucchini
150 g Kochschinken
100 g Salami
1 kl. Glas Champignons
1 kl. Glas Tomatenpaprika
200 ml Sahne
200 g Mozzarella, gerieben oder Pizzakäse
etwas Salz
etwas Chilipulver
viel Pizzagewürz

Zubereitung:

Den Schinken, die Salami und die abgetropften Tomatenpaprika in Würfel schneiden. Die Champignons abtropfen lassen. Alles zusammen mit Sahne, Käse, Chili und reichlich Pizzagewürz in eine Schüssel geben, kräftig würzen und gut mischen. Für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Kann auch gut am Tag vorher zubereitet werden. Die Zucchini waschen, ganz in kochendes Wasser legen und 5 Minuten kochen. Anschließend die Zucchini aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen, so dass man sie anfassen kann. Die beiden Enden knapp abschneiden und die Zucchini halbieren. Das Innere mit einem kleinen Löffel auskratzen und die ausgehöhlten Zucchini in einem Sieb etwas abtropfen lassen. Anschließend mit der Pizzamasse füllen, auf ein Blech setzen und in den Backofen geben. 10 Minuten bei 175° überbacken.

November 22

Ceasar´s Salad (Low Carb)

Zutaten (2 Pers.)

Für das Dressing:

100 ml Olivenöl
2 EL Zitronensaft
2 kleingehackte Knoblauchzehen
1 Eigelb
1 TL Dijonsenf
1 EL Worcestersauce
Salz und Pfeffer

Für den Salat:

1 Romana Salatkopf (geht natürlich auch ein anderer Blattsalat)
50 g gehobelter Parmesan
2 Hähnchenbrustfilets
150 g Speckwürfelchen

Zubereitung:

Dressing:

Alle Zutaten (außer dem Olivenöl) in einen Becher geben und pürieren. Das Olivenöl langsam hinzu giessen, wie als würde man eine Mayonaise zubereiten, dabei weiter pürieren, bis eine sämige Sauce entsteht. Sie soll ruhig dickflüssig sein. Am Ende mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Hähnchenbrust in kleinen Stücken in der Pfanne braten. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Speckwürfelchen ebenfalls knusprig braten.Den Salat waschen und klein zupfen und mit dem cremigen Dressing vermengen. Hähnchenbrust und Speck auf dem Salat anrichten und zum Schluss den frisch gehobelten Parmesan über den Salat geben.

November 22

Feuriges Gulasch (Low Carb)

Zutaten (4 Pers.)

700 g Rindergulasch
700 g Gemüsezwiebeln (immer die gleiche Menge Zwiebeln wie Fleisch, dann wird es schön sämig)
1 Knoblauchzehe
50 g Speck in Würfeln
1 Loorbeerblatt
2 rote Paprika
1/2 TL Kümmel
2 EL Paprika rosenscharf
2 EL Paprika edelsüß
2 EL Chilipulver
2 EL Tomatenmark oder Paprikamark, oder beides gemischt
Salz und Pfeffer
1/2 Liter Wasser
evtl. Schmand zum Abmildern

Zubereitung:

Zwiebeln in große Stücke hacken, Paprika in Streifen schneiden und Knoblauch klein hacken. In einem großen Topf zunächst die Zwiebeln in Butaris anbraten. Für ca 10 Minuten. Nun die Paprika und den Knoblauch hinzu geben und weiter schmoren lassen. In einer Pfanne das Fleisch scharf anbraten.
Das Fleisch mitsamt Saft in den Topf geben und mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und der Paprika noch 5 Minuten weiter schmoren. Speck anbraten und ebenfalls in den Topf geben. Loorbeerblatt, Kümmel und Tomatenmark hinzu geben und mit Wasser aufgießen. Aufkochen lassen und kräftig mit Paprika rosenscharf und Chillipulver würzen. Zugedeckt nun 1,5 Stunden schmoren (leicht köcheln) lassen. Ab und zu umrühren. Weitere 1,5 Stunden offen köcheln lassen, damit die Flüssigkeit reduziert wird. Das Gulasch ist fertig wenn die Zwiebeln und die Paprika nahezu verkocht sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. mit Schmand abmildern.

November 22

Sauerkraut Mettwurst Gratin (Low Carb)

Zutaten (2 Pers.)

700 g Sauerkraut
150 g Chorizo am Stück bzw. im Ring
1 Zwiebel
1 rote Paprika
200 g Schmand
200 g Emmentaler gerieben
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüss

Zubereitung:

Die Zwiebel klein hacken, Paprika in dünne Streifen schneiden, Chorizo enthäuten und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel zusammen mit der Paprika in der Pfanne anschwitzen und auf mittlerer Hitze etwas weich bruzzeln. Nun Sauerkraut hinzu geben und 5 Min. unter Rühren mit anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und die Chorizo hinzu geben. Alles gut vermengen und in der Pfanne 2 Min. ziehen lassen. Nun füllt man es in eine Auflaufform, alternativ eine ofenfeste Pfanne.Verstreicht den Schmand oben drauf und gebt den geriebenen Käse darüber. Das ganze für ca. 20 Min. bei 200° in den Backofen, bis der Käse goldgelb überbacken ist.

November 20

Zucchini Spaghetti (Low Carb)

Zutaten (2 Pers.)

4 mittelgroße Zucchinis

Zubereitung:

So und nun mal drei Varianten wie Ihr die Zucchini Spaghetti machen könnt…

Für alle 3 Varianten empfehle ich Euch auf jeden Fall einen Spirellischneider zu nutzen. Ihr könnt das natürlich auch alles per Hand schneiden oder mittels einer Reibe.

Variante 1 (Garen in der fertigen Sauce): Füllt die Zucchini Spaghetti in ein Sieb und vermengt sie mit einem TL Salz (auf 4 Zucchini). Lasst sie nun ein paar Minuten ziehen, so dass das Wasser abtropfen kann. Dann könnt Ihr sie in die fertige Sauce geben und für 3 Minuten mit köcheln lassen. Lasst Sie aber auf jeden Fall vorher ziehen, sonst geben sie zuviel Flüssigkeit in die Sauce ab.

Variante 2 (im Salzwasser garen): Füllt die Zucchini Spaghetti in eine Schüssel und übergiesst sie komplett mit kochendem Salzwasser, so dass sie mit dem Wasser bedeckt sind. Nun lasst Ihr sie zwei Minuten ziehen und könnt Sie dann zu Eurer gewünschten Sauce servieren.

Variante 3 (in der Pfanne anbraten): Lasst die Zucchini, wie in Variante 1 im Sieb ziehen, sonst habt Ihr zuviel Flüssigkeit in der Pfanne. Erhitzt etwas Öl in der Pfanne und schwenkt die Zucchini Spaghetti im heißen Öl bis sie gar sind. Das dauert je nach Menge ca. 5 Minuten. Macht Ihr zum Beispiel Spaghetti mit Knoblauch, Olivenöl und Chilli, könnt Ihr Eure Zucchini Spaghetti quasi direkt mit schwenken.

November 20

Low Carb Pommes

Zutaten (2 Pers.)

pro Person 2 mittelgrosse Kohlrabis
1 EL Öl
1 TL Paprika edelsüß
1 TL Curry
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 200 Grad Umluft vor und schneidet die Kohlrabi in pommesartige Stifte. Sie sollten nicht zu dick sein. Rührt aus den übrigen Zutaten eine würzige Marinade an und wälzt Eure Pommes darin. Das geht super in einem Gefrierbeutel. Pommes rein, Marinade drauf und dann tschakkalakka wirbel umher (gut verschlossen), solange bis alle Pommes von der Marinade umhüllt sind. Jetzt breitet Ihr sie auf einem mit Backpapier belegten Backblech aus. Gebt sie für 20 Minuten auf die mittlere Schiene in den Ofen. Und schon sind sie fertig.

November 20

Frikadellen (Low Carb)

Zutaten (für 6 Frikadellen)

500 g Rindergehacktes
1 Zwiebel ganz fein gehackt
1 TL Senf mittelscharf
1 TL Tomatenmark
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 gestrichenen TL Salz und Pfeffer
1 Ei Größe M
Petersilie oder Schnittlauch

Zubereitung:

Alle Zutaten gut mit den Händen verkneten und daraus 6 Frikadellen formen. Diese noch etwas in den Kühlschrank stellen, damit sie fester werden.Zum anbraten nehme ich immer Butter, bzw. Biskin. Einen guten Schuss davon in der Pfanne auf starker Hitze zum Bruzzeln bringen. Frikadellen in die Pfanne geben und von beiden Seiten auf mittlerer bis starker Hitze ca. 4 Minuten anbraten. Dabei aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Wenn sie die gewünschte Farbe angenommen haben, dann bei kleiner Hitze in der Pfanne gar ziehen lassen. Das dauert ca. 10 Minuten. Es klappt herrlich ohne Semmelbrösel oder Paniermehl. Die Low Carb Frikadellen werden trotzdem locker leicht…

November 20

Kohlrabi Lasagne (Low Carb)

Zutaten (2 Pers.)

4 größere Kohlrabi
500 g Gehacktes (ich hatte halb/halb)
1 Zwiebel
1 Dose stückige Tomaten
2 EL Tomatenmark
200 g Kräuterfrischkäse
1 Becher Creme Fraiche
150 g geriebenen Emmentaler
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben schneiden, ca. 1/2 cm dick. Nun die Kohlrabi für 15 Minuten im Salzwasser bissfest garen und abschütten. In einer Pfanne mit etwas Öl das Hackfleisch krümelig anbraten. Die Zwiebeln hinzu geben und 2 Minuten mit anschwitzen. Tomatenmark ebenfalls kurz in der Pfanne mit anschwitzen und dann untermengen. Das ganze wird nun mit der Dose Tomaten abgelöscht und der Frischkäse untergerührt. Wenn die Sauce zu dick erscheint, dann noch etwas Wasser hinzu. Ich habe die Dose der Tomaten noch ca. 3/4 mit Wasser gefüllt und hinzu gegeben. Die Sauce 10 Minuten köcheln lassen. Ordentlich mit Salz, Pfeffer und Gewürzen nach Wahl würzen. Durch den Frischkäse wird sie relativ mild. Eine Auflaufform fetten und abwechselnd die Kohlrabischeiben und die Sauce schichten. Dabei mit den Kohlrabi beginnen und mit der Sauce abschliessen. Auf die letzte Schicht Sauce gebt Ihr nun die Creme Fraiche und verstreicht sie gleichmäßig. Alles mit dem geriebenen Käse bestreuen und nun für 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen, bis der Käse goldgelb verlaufen ist.

November 20

Spargel Frittata (Low Carb)

Zutaten (2 Pers.)

400 g grüner Spargel
250 g Kirschtomaten
150 g Schinkenwürfel
4 Eier
100 ml Milch
80 g geriebener Käse (ich hatte Parmesan)
80 g Ricotta
eine Handvoll frisches Basilikum
Salz, Pfeffer Muskat

Zubereitung:

Den grünen Spargel in Stücke schneiden, auf mittlerer Hitze für 5 Minuten in etwas Öl in der Pfanne anbraten. Die Kirschtomaten werden halbiert und mit der Schnittseite nach oben auf den Spargel gegeben. Hierauf kommt der Ricotta in etwa TL großen Stückchen, sowie die grob geschnittenen Basilikumblätter und der geriebene Käse. Eier mit der Milch und Salz, Pfeffer, Muskat verrühren und über den Spargel geben. Zugedeckt die Frittata bei geringer Hitze auf dem Herd etwa 20 Min. stocken lassen. Nun dann gebt einen flachen Teller auf die Pfanne und stürzt die Frittata hierauf und gebt sie noch mal für weitere 5 Minuten auf die andere Seite in die Pfanne. Der Deckel bleibt nun offen.