November 22

Feuriges Gulasch (Low Carb)

Zutaten (4 Pers.)

700 g Rindergulasch
700 g Gemüsezwiebeln (immer die gleiche Menge Zwiebeln wie Fleisch, dann wird es schön sämig)
1 Knoblauchzehe
50 g Speck in Würfeln
1 Loorbeerblatt
2 rote Paprika
1/2 TL Kümmel
2 EL Paprika rosenscharf
2 EL Paprika edelsüß
2 EL Chilipulver
2 EL Tomatenmark oder Paprikamark, oder beides gemischt
Salz und Pfeffer
1/2 Liter Wasser
evtl. Schmand zum Abmildern

Zubereitung:

Zwiebeln in große Stücke hacken, Paprika in Streifen schneiden und Knoblauch klein hacken. In einem großen Topf zunächst die Zwiebeln in Butaris anbraten. Für ca 10 Minuten. Nun die Paprika und den Knoblauch hinzu geben und weiter schmoren lassen. In einer Pfanne das Fleisch scharf anbraten.
Das Fleisch mitsamt Saft in den Topf geben und mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und der Paprika noch 5 Minuten weiter schmoren. Speck anbraten und ebenfalls in den Topf geben. Loorbeerblatt, Kümmel und Tomatenmark hinzu geben und mit Wasser aufgießen. Aufkochen lassen und kräftig mit Paprika rosenscharf und Chillipulver würzen. Zugedeckt nun 1,5 Stunden schmoren (leicht köcheln) lassen. Ab und zu umrühren. Weitere 1,5 Stunden offen köcheln lassen, damit die Flüssigkeit reduziert wird. Das Gulasch ist fertig wenn die Zwiebeln und die Paprika nahezu verkocht sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. mit Schmand abmildern.

November 20

Frikadellen (Low Carb)

Zutaten (für 6 Frikadellen)

500 g Rindergehacktes
1 Zwiebel ganz fein gehackt
1 TL Senf mittelscharf
1 TL Tomatenmark
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 gestrichenen TL Salz und Pfeffer
1 Ei Größe M
Petersilie oder Schnittlauch

Zubereitung:

Alle Zutaten gut mit den Händen verkneten und daraus 6 Frikadellen formen. Diese noch etwas in den Kühlschrank stellen, damit sie fester werden.Zum anbraten nehme ich immer Butter, bzw. Biskin. Einen guten Schuss davon in der Pfanne auf starker Hitze zum Bruzzeln bringen. Frikadellen in die Pfanne geben und von beiden Seiten auf mittlerer bis starker Hitze ca. 4 Minuten anbraten. Dabei aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Wenn sie die gewünschte Farbe angenommen haben, dann bei kleiner Hitze in der Pfanne gar ziehen lassen. Das dauert ca. 10 Minuten. Es klappt herrlich ohne Semmelbrösel oder Paniermehl. Die Low Carb Frikadellen werden trotzdem locker leicht…

November 16

Steckrübeneintopf mit Entenkeulen

Zutaten: (2 Pers.)

2 Entenkeulen (à 300 g)
Salz, Pfeffer
1 Zwiebeln
1 Lorbeerblatt, 3-4 ganze Pfefferkörner
300 g Kartoffeln
500 g Steckrübe
150 g Lauch
Majoran
Öl

Zubereitung:

Entenkeulen waschen und in 1 1/4 Liter Salzwasser aufkochen. Zwiebeln schälen. Lorbeer, Pfefferkörner und Zwiebel zu den Keulen geben. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten garen. Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Steckrüben in dicke Scheiben schneiden, schälen, in Würfel schneiden. Porree in Ringe schneiden. Entenkeulen aus der Brühe nehmen. Steckrübe in die Brühe geben, aufkochen und 30 Minuten kochen. Entenkeulen mit Pfeffer würzen, auf eine Fettpfanne des Backofens legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 30 Minuten braten. Kartoffeln, Porree und Majoran ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Steckrüben geben. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Steckrübeneintopf mit den Entenkeulen zusammen servieren. Mit Majoran garnieren.

pro Portion. 700kcal

September 10

Zucchinipfanne mit Hähnchen

Zutaten: (2 Pers.)

1 Zucchini
3 Tomate(n)
1 Knoblauchzehe
2 Lauchzwiebeln
½ Hähnchenbrustfilet in Streifen geschnitten
Paprikapulver, scharfes
Salz und Pfeffer
1 Glas Wasser
¼ Becher Sahne

Zubereitung:

Das Fleisch in Streifen schneiden mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen und anbraten. Die Tomaten vierteln, Zucchini schälen, in Scheiben schneiden und diese wiederum vierteln, Lauchzwiebeln klein schneiden. Knoblauchzehe entweder zerdrücken oder klein schneiden. Alles zusammen in die Pfanne zu dem angebratenen Hähnchenfleisch geben. Nun 1 Glas Wasser in die Pfanne gießen und alles nochmal mit Salz und Pfeffer würzen. Köcheln lassen bis die Zucchini durch ist und die Tomaten auseinanderfallen, dann die Sahne drüber gießen und noch kurz köcheln lassen.

März 29

Rouladen

Zutaten (2Pers.)

2 Rinderrouladen
6 Scheiben Bacon Speck
Salz, Pfeffer
Senf
2 Zwiebeln
3 – 4 Gewürzgurken
Öl
300 ml Wasser
etwas Bratensaft (ich nehme da ausnahmsweise Maggi)
etwas Mondamin

Zubereitung:

Rinderrouladen waschen, abtrocknen mit Pfeffer, Salz würzen und innen mit Senf bestreichen. Nun in jede Roulade gleichmäßig den Bacon auflegen. Zwiebel in Ringe schneiden, Gurken in Stifte schneiden und beides auf dem Bacon verteilen. Rouladen nun aufrollen und mit Küchengarn umwickeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Rouladen rundherum anbraten. Nun mit dem Bratensaft aufgießen (z.B. 300 ml Wasser mit 1 TL Bratensaft mischen). Zugedeckt nun etwa 1 Stunde köcheln lassen, eventuell nach der Hälfte der Zeit mal umdrehen. Die Soße zum Schluss mit dem Mondamin andicken.

März 17

Entenbrust mit Speckbohnen

Zutaten (2 Pers.)

1 Entenbrust
500g Bohnen
Speck
Salz
Pfeffer
Muskat
Kräuter

Zubereitung:

Die Entenbrust abspülen, danach trockentupfen. Die Haut viereckig einschneiden. Nicht zu tief… wenn das Fleisch verletzt wird läuft der Saft aus. Nun eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Die Ente auf der Fettseite scharf anbraten bis die Haut goldbraun ist. Dann für 2 Minuten auf der Fleischseite anbraten. Danach runterdrehen und auf der Hautseite nochmal 1-2 Minuten brutzeln. Jetzt die Brust für ca. 20 Minuten in den 180° heißen Backofen. Die Bohnen 7 Minuten in Salzwasser kochen. Speck in einer Pfanne auslassen, die Bohnen dazu, mit Salz Pfeffer und Muskat würzen. Noch paar Kräuter drüber, und klacks Butter für den Geschmack. Die Ente nach dem Backofen kurz salzen und pfeffern, und dann 5 Minuten in Alufolie ruhen lassen. Danach in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden

März 17

Pizza aus Hackfleisch

Zutaten (2 Pers.)

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

Je 3 halbe Paprikaschote (rot, gelb, grün)

3 Lauchzwiebeln

300 g Hackfleisch

1 Ei, 1 TL Senf

1 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, edelsüß

200 g Tomaten

1 EL Öl, 50 g Schmand

100 g Mozzarella oder Gouda, gerieben

Kräuter, frische, zum Garnieren

Zubereitung:

Knoblauch, Zwiebel fein würfeln. Paprikaschoten putzen und Hälfte fein würfeln. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Hackfleisch mit dem Ei, Senf, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Paprikapulver mischen. Das klein geschnittene Gemüse, die Hälfte der Zwiebel unterheben. Hackmasse in eine gefettete Auflaufform drücken. Bei etwa 200°  15 Min. vorbacken. Restliche Zwiebel schälen, grob würfeln. Tomaten in Scheiben schneiden. Übrige Lauchzwiebel in Ringe schneiden. Restliche Paprikaschoten grob würfeln. Zwiebel in heißem Öl andünsten, Paprikawürfel zugeben ca. 4 Min. dünsten, Lauchzwiebel zugeben und  1 Min. dünsten. Mit Salz, Pfeffer pikant würzen. Creme fraiche, Sauce und 50 ml Wasser verrühren. Tomatenscheiben auf das Hackfleisch geben, Soße darüber verteilen, gedünstetes Gemüse und Olivenscheiben auf der Pizza verteilen, mit Käse bestreuen, weitere 45 Min. backen. Mit Kräutern garniert servieren.

März 14

Pfanne asiatisch

Zutaten (2 Pers.)

200 g Hähnchenbrustfilets

40 g Ingwerwurzel, 50 g Shiitake-Pilze aus dem Glas

150 g Bambussprossen aus dem Glas

150 g Möhren, 100 g Lauch,1 Knoblauchzehe

1/2 TL Korianderpulver

1 TL Meersalz

1 TL Maisstärke, optional

2 EL Wasser, optional


Für die Marinade:

4 EL Sojasauce

1 EL Olivenöl

1 Spritzer Balsamico Creme

Zubereitung:

Das Fleisch in Streifen schneiden. Ingwer fein würfeln. Zutaten für die Marinade verrühren, den Ingwer und das Fleisch einlegen und alles gut mischen. Das Fleisch etwa 30 Min. kühl stellen. Shiitake-Pilze und Bambussprossen abtropfen lassen. Lauch in Ringe schneiden und Knoblauch klein schneiden. Karotten in Streifen schneiden. Fleisch in Pfanne geben und ca. 2 Minuten anbraten. Die Karotten und den Lauch beifügen, durchrühren und nach 1 Minute die Pilze und den Bambus untermischen. Nach einer weiteren Minute die Kräuter zugeben und alles evtl. mit Salz abschmecken. Nach Belieben 1 TL Maisstärke in 2 EL Wasser anrühren und die wenige Sauce damit binden.

März 14

Hähnchenfilets mit Käsehaube

Zutaten (2 Pers.)

2 Hähnchenbrustfilet

75 ml Sahne

3 Scheibe/n Käse (Butterkäse)

1 Becher Frischkäse mit Kräutern der Provence

50 g Parmesan, gerieben

Öl, Salz, Pfeffer

Etwas Wein

Basilikum, frisch

Zubereitung:

Die Filets waschen, trockentupfen und im heißen Öl von beiden Seiten anbraten. Würzen und herausnehmen, den Bratenansatz mit einem Schuss Wein und der Sahne aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen. Käsescheiben halbieren, Basilikum waschen, Blättchen abzupfen. Sauce und Filets in eine Auflaufform geben. Die Filets mit dem Frischkäse bestreichen. Basilikum darauf verteilen und mit dem Butterkäse belegen, anschließend mit dem geriebenen Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15-20 Minuten überbacken.

März 14

Hähnchengeschnetzeltes mit Champignons in Senfsauce

Zutaten (2 Pers.)

200 g Hähnchenbrustfilet
150 g Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehen
50 ml Weißwein
100 ml Milch
1 EL Dijon-Senf
21EL grober Senf
100 g Schmand
Lauchzwiebeln
Basilikum
Salz, Pfeffer
Gewürzpfeffer
Brühegranulat

Zubereitung:

Zuerst das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, dann scharf anbraten und bei Seite stellen. Die Zwiebel fein würfeln und die Champignons sechsteln. Knoblauch sehr fein schneiden. Anschließend Zwiebeln andünsten. Champignons und Knoblauch dazugeben und mitdünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dann die Milch dazugeben und den Schmand unterrühren. Senf und Gewürze dazugeben. Das Ganze aufkochen lassen. Dann das Fleisch wieder dazugeben und für ca. 5 Minuten ziehen lassen. Inzwischen die Lauchzwiebeln in feine Ringe, den Basilikum klein schneiden und dazugeben.

Am besten mit Nudeln servieren.