Juli 1

Hacknest

Zutaten: (2 Pers.)

350 g – Hackfleisch gemischt
220 g – Rahmspinat (auf die Zutaten achten)
2 Eier Größe M
1-2 Handvoll Reibekäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst salzt und pfefferst du das Hackfleisch. Knete es dann zusammen und forme daraus ein „Nest“. Der Boden darf keine Löcher haben und die Ränder sollten stabil und hoch genug sein, um das Nest anschließend zu befüllen. Ich forme es direkt auf dem mit Backpapier ausgelegtem Backgitter. In eine Topf erwärme ich zwischenzeitlich den Rahmspinat. Sobald dieser warm ist, gebe ich ihn in das Nest. Du kannst ihn natürlich zusätzlich noch abschmecken bzw. nachwürzen. In der Mitte formst Du dann eine kleine Mulde für die Spiegeleier. Die zwei Eier schlägst du auf und gibst sie in die vorgeformte Mulde, so dass sie sich in der Mitte befinden. Den Hackfleisch Rand kannst Du nun nach Geschmack noch mit Käse bestreuen. Nun für ca. 30-45 Minuten bei 180°C in den Ofen bei Ober- Unterhitze schieben und garen. Anstelle von Rahmspinat kann man natürlich auch frischen Spinat oder TK Spinat benutzen. Würze diesen einfach nach Geschmack.

pro Portion: 599 kcal

Juli 1

Spinat mit Ei

Zutaten: (2 Pers.)

450 g Spinat TK
50 g Speckwürfel
1 Zwiebel
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss gerieben
2 Eier
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung:

Spinat bei mittlerer Hitze in einem Topf unter Rühren erhitzen. Speckwürfel in einer Pfanne anbraten, inzwischen Zwiebeln klein hacken und hinzufügen. Kurz mitandünsten und zum Spinat untermengen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Pfanne erneut benutzen und Eier zu Spiegeleier ausbraten. Hierzu Volleier in die Pfanne geben und bei geringer Hitze und mit Deckel das Spiegelei zuende garen. Abschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

pro Portion: 189 kcal

Juni 4

Gebackener Chinakohl in Hähnchen-Curry-Sauce

Zutaten: (2 Pers.)

500 gr. Chinakohl
300 gr. Hähnchenfleisch
200 gr. Creme fraiche
200 gr. frische Schlagsahne
30 gr. Parmesan
Salz und Pfeffer
2 TL Currypulver
etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Hähnchen kleinschneiden und in einer Pfanne in etwas Öl anbraten. Man kann auch Putenfleisch nehmen. Das Hähnchen so lange anbraten, bis es von außen gar ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Auflaufform Creme fraiche mit der Sahne vermischen, Currypulver unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Hähnchen in die Sauce geben sowie nach Belieben etwas Knoblauch. Gut vermischen. Den Kohl waschen antrocknen und vierteln. Den Kohl in die Auflaufform geben und gut andrücken, so dass sie in der Sauce liegen. Dann mit dem geriebenen Parmesan bestreuen. Für ca. 20-30 Minuten bei 180°C in den Ofen schieben auf mittlerer Schiene, Garzeit kann je nach Ofen variieren. Und fertig ist ein leckeres und ausgewogenes Abendessen.

Juni 4

Hackfleischpfanne mit Chinakohl

Zutaten: (2 Pers.)

300 g Hackfleisch
3 Frühlingszwiebeln
250 g Chinakohl
1 EL Öl
3 EL helle Sojasauce
Pfeffer, Salz, Paprika
Knoblauch, Koriander

Zubereitung:

Den Knoblauch hacken, Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in schräge Stückchen schneiden (auch das Grün). Den Chinakohl waschen und in Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch krümelig braten (ca. 5 Minuten). Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Sojasoße, Korianderpulver und Paprikapulver unter Rühren hinzugeben und kurz weiterbraten. Zum Schluss den Chinakohl hinzugeben und ca. 2-3 Minuten mitschmoren. Wenn man frischen Koriander verwenden will, nimmt man einen halben Bund und schneidet ihn klein. Vor dem Servieren unter das Gericht mischen.

April 28

Glasierte Mairübchen mit Rindersteak

Zutaten (2Pers.)

2 Mairübchen
3 EL Olivenöl
Meersalz, Pfeffer
3 EL dunkler Balsamico
2–3 Stiele frischer Oregano
2 Rindersteaks (à ca. 150 g)
 

Zubereitung:

Die Mairübchen waschen, schälen, halbieren und in Spalten schneiden. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, Mairübchen darin anbraten, salzen und pfeffern, anschließend mit ­Balsamico ablöschen, kurz aufkochen lassen. Oregano zugeben und 1 bis 2 Minuten ziehen lassen. Rübchen aus der Pfanne ­nehmen und warm stellen. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen. Rindersteaks trocken tupfen, im heißen Öl pro Seite 3 bis 4 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mai­rübchengemüse dazu essen

pro Portion 390 kcal

März 26

Grüne Bohnensuppe

Zutaten (2Pers.)

400 g grüne Bohnen
100 g Kartoffeln
100 g Sellerieknolle
1/2 Lauchstange, 1 Karotte
1 Kohlrabi
1 Bund Petersilie
1 große Gemüsezwiebel
1 EL Olivenöl
1,5 Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer (aus der Mühle)

Zubereitung:

Grüne Bohnen waschen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Karotte, Sellerie und Kohlrabi schälen und klein würfeln. Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden, Lauch waschen und dann in Streifen schneiden. Bohnen in einem Topf 10 Min. kochen, abgießen. Nun das Olivenöl mit der Zwiebel in einen großen Topf leicht andünsten. Lauch, Sellerie, Karotte und Kohlrabi dazugeben und alles unter Rühren leicht anbraten. Nun Kartoffeln dazugeben, mit der Brühe ablöschen und leicht köcheln lassen. Die Bohnen zur Suppe geben und alles 45 Minuten köcheln lassen. Die Hälfte der Suppe in einen großen Messbecher füllen, mit einem Stabmixer fein pürieren und anschließend zurück in den Topf gießen. Suppe gut umrühren und die Hälfte der Petersilie dazugeben, durchrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

März 13

Zoodles Bolognese

Zutaten (2Pers.)

2 Zucchini
300g Hackfleisch-Rind
1 P. passierte Tomaten
3EL Tomatenmark
100ml Milch
1 große Möhre
1 Zwiebel, fein gehackt
Salz, Pfeffer, Oregano
Olivenöl
Parmesan

Zubereitung:

Die Zucchini mit einem einen Spiralschneider in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln, mit Olivenöl anbraten. Nun das Hackfleisch dazugeben und mitbraten. Dann die passierten Tomaten, das Tomatenmark und die Milch dazugeben und würzen. Alles auf kleiner Stufe 15 Min. köcheln lassen. Die Zucchini in einen Topf geben, etwas Salz rein und mit kochenden Wasser übergießen. Deckel drauf und je nach gewünschter Bissfestigkeit 5-8 Minuten durchziehen lassen.

März 9

Geschnetzeltes

Zutaten (2 Pers.)

400 g Geschnetzeltes
30 g Schinkenwürfel
4-5 frische Pilze
2 Lauchzwiebeln
1-2 EL Senf
Öl
Gewürze nach Wahl

Zubereitung:

Das Geschnetzelte zusammen mit den Schinkenwürfeln in etwas Öl scharf anbraten und würzen. Die Pilze und Lauchzwiebeln schneiden und dazu geben. Nun das ganze etwa 3 Minuten braten und mit einem Schluck Wasser ablöschen. Den Senf dazugeben und noch einmal schön vermischen.

Dazu passt ein Blattsalat

März 9

Blumenkohltaler

Zutaten (2 Pers.)

4 Eier
100g Parmesan
50g Mehl
20g Rucola
Basilikum
400g Blumenkohl
Salz und Pfeffer
Gewürze nach Wunsch
Kokosöl oder Olivenöl

Zubereitung:

Den Blumenkohl waschen, schneiden und klein reiben (mit einer Reibe oder einer Küchenmaschine) Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Rucola, Basilikum und die Kräuter nach Wunsch, klein hacken und mit dem Mehl, Eiern, Salz, Pfeffer und Parmesan in eine Schüssel geben und alles zu einem Teig verrühren. In eine Pfanne Kokosöl oder Olivenöl geben. Dann aus dem Teig, Taler formen und in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten. Die Blumenkohltaler können entweder mit Mozarella überbacken werden oder mit Frischkäse und Lachs belegt werden. Die Möglichkeiten sind sehr vielseitig.

März 9

Blumenkohl-Curry-Rösti

Zutaten (2 Pers.)

600 g Blumenkohl
200 g Kefir
1 TL Currypulver
Salz, Pfeffer
1 TL Weizenkeimöl
2 TL Sonnenblumenöl
30 g Petersilie

Zubereitung:

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und in etwas leicht gesalzenem Wasser ca. 4 Min. bissfest dünsten. Abtropfen lassen. Kefir, Salz, Curry nach Geschmack, Weizenkeimöl und Pfeffer glatt verrühren. Die Blumenkohlröschen in dicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Blumenkohl darin unter Wenden braun anbraten, würzen. Petersilie verlesen, abspülen und gut abtropfen lassen. Blumenkohl-Rösti und Petersilie anrichten. Den Kefir Curry-Dip dazu reichen.