Oktober 21

Eintopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Möhren (Low Carb)

Zutaten (2 Pers)

200 g Rinderhackfleisch, mager
150 g Kartoffeln
1 Zwiebel, gewürfelt
2 Möhren
350 ml Gemüsebrühe
70 g Kräuterschmelzkäse, 10 % Fett
2 TL saure Sahne, 10 % Fett
2 TL Rapsöl
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
Currypulver, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Einen Topf auf hoher Stufe erhitzen. Rapsöl hineingeben und Zwiebel sowie Knoblauchwürfel zusammen mit dem Hackfleisch 4-5 Minuten anbraten. Dabei regelmäßig umrühren. Währenddessen die Möhren waschen und zusammen mit den Kartoffeln fein würfeln. Beides mit in den Topf geben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca.20 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Kräuterschmelzkäse und die saure Sahne hinzufügen und nochmal kurz aufkochen lassen.
Zum Schluss mit Currypulver, Salz, Pfeffer und Muskat nach Belieben würzen. In tiefen Tellern anrichten und mit Schnittlauch garniert servieren.

Oktober 8

Weißkohl Hackfleisch Pfanne (Low Carb)

Zutaten (2 Pers.)

250 g Rinderhack
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehen
1 Weißkohl ca. 500 g
125 ml Gemüsebrühe
100 g Creme Legere und 2 gehäufte EL Bresso “Kräuter der Provence”
etwas Öl
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, optional Kümmel

Zubereitung:

Befreit den Weißkohl von den äußeren Blättern, entfernt den harten Strunk und schneidet die Blätter in Streifen. Das Hackfleisch in etwas Öl krümelig braten und ordentlich mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen. Wer mag gibt gerne ein wenig Kümmel dazu, das macht den Kohl verträglicher.
Dann gebt Ihr eine kleingehackte Zwiebel und die gehackten Knoblauchzehen hinzu und bratet diese kurz mit an.Die Temperatur auf mittlere Hitze stellen und den Weißkohl nach und nach untermengen und immer ein bisschen anbraten lassen. Wenn alles im Topf und etwas angebraten ist, gebt Ihr die Brühe hinzu und lasst das ganze bei geschlossenem Deckel leicht köcheln.Der Kohl wird nicht komplett von der Flüssigkeit bedeckt, das ist aber nicht schlimm.
Rührt ab und zu mal um und nach 25 Minuten entfernt Ihr den Deckel und lasst es noch für weitere 5 Minuten offen köcheln. Nun gebt Ihr die Creme Legere und den Bresso hinzu und rührt alles gut unter.

Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist das leckere Gericht.

Oktober 8

Hackfleisch Gemüse Pfanne (Low Carb)

Zutaten (2 Pers.)

250 g Rinderhack
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehen
1 Paprika
1/2 Zucchini
1/2 Aubergine
1 Möhre
2 EL Tomatenmark
ca. 150 ml Wasser
Salz, Pfeffer
Gewürze und Kräuter nach Wahl (z. B. Paprika edelsüß, Curry, italienische Kräuter)
2 Frühlingszwiebeln zum Dekorieren
Schmand nach Belieben

Zubereitung:

Zunächst die Möhre schälen und in Scheiben schneiden. Die Paprika, Zucchini und Aubergine in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel wird fein gehackt und der Knoblauch gepresst. In eine große Pfanne etwas Öl hinein und das Hackfleisch krümelig anbraten. Zwiebel, Möhren und Paprika hinzugeben und auf mittlerer Hitze ca. 10 Minuten mit anschwitzen, bis es etwas weicher geworden ist.Dann Knoblauch, Aubergine und Zucchini hinzugeben und weitere 10 Minuten anschwitzen. Nun das Tomatenmark hinzu geben und dann mit dem Wasser ablöschen. Es muss nicht komplett bedeckt sein. Das ganze 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Nun kann man es noch nach Belieben würzen. Mit den Frühlingszwiebeln garnieren. Zu der Hackfleisch Gemüse Pfanne passt ein ordentlicher Klecks Schmand.

Wer kein Low Carb macht kann Reis oder Nudeln dazu essen.

Oktober 6

Schmortopf mit Kohl und Hackfleisch (Low Carb)

Zutaten: (2 Pers.)

1/2 Weißkohl ca. 500 gr
250 g Rinderhackfleisch
1 Zwiebeln
1/2 Knoblauchzehe
400 g gehackte Tomaten aus der Dose
1 EL Tomatenmark
100 g Schmand
75 ml Wasser
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Die Zwiebeln in kleine Stücke haben und den Knoblauch pressen.Den Weißkohl von den äußeren Blättern befreien und den harten Strunk entfernen. Nun in Streifen schneiden oder hobeln. Etwas Öl in eine hohe Pfanne oder einen großen Topf oder Bräter geben und das Hackfleisch darin krümelig braten. Ordentlich mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzen, es darf gerne viel Geschmack annehmen. Die Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben und auf mittlerer Temperatur kurz mit anbraten. Nun kommt der Kohl etappenweise hinzu, er fällt beim Braten nach kurzer Zeit ziemlich zusammen, also bratet ihn einfach portionsweise mit an und vermengt alles gut. Den Deckel auf den Topf setzen und für ca. 15 Minuten auf kleiner Hitze schmoren lassen. Nach den 15 Minuten rührt Ihr die Tomaten, das Wasser und das Tomatenmark unter. Der Kohl Hackfleisch Schmortopf darf nun für weitere 30 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren. Wenn Euer Kohl dann weich ist, dann gehts weiter und Ihr nehmt den Topf kurz vom Herd. Den Schmand unterrühren und nochmal für 5 Minuten leicht köcheln lassen. Am Ende auf jeden Fall noch mit Salz und Pfeffer, sowie Paprika edelsüß abschmecken. Ihr müsst sicher nochmal ordentlich nachwürzen, da wir ja bislang lediglich das Hackfleisch gewürzt haben.

Wenn Ihr den Schmortopf mit Weißkohl und Hackfleisch so esst, dann ist er absolut Low Carb tauglich. Übrigens, wie mit vielen Schmorgerichten schmeckt auch dieses am nächsten Tag wieder aufgewärmt nochmal doppelt so besser

Oktober 6

Käse Lauch Suppe mit Hackfleisch (Low Carb)

Zutaten: (2Pers.)

250g Gehacktes halb/halb
1/2 Gemüsezwiebel
1 Stangen Porree oder 1 Bund Lauchzwiebeln
100g Schmelzkäse (mit Kräutern)
100 g Schmelzkäse ohne Kräuter
Salz, Pfeffer
400 ml Liter Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
100 ml Wasser

Zubereitung:

Zunächst die Zwiebel in feine Würfel schneiden und den Porree in Ringe schneiden. Das Hackfleisch in etwas Öl in einem Topf krümelig braten, dann die Zwiebeln und den Porree hinzugeben und auf mittlerer Stufe für ca. 5 Minuten mit anschwitzen. Mit der Brühe und dem Wasser ablöschen, aufkochen lassen und auf kleiner Stufe mit geschlossenem Deckel auf dem Herd leicht köcheln lassen. Nun rührt Ihr den Schmelzkäse unter und lasst die Suppe weitere 15 Minuten leicht köcheln und schmeckt sie dann noch mit Salz und Pfeffer ab. Wer mag kann auch noch Champignons in die Suppe geben, diese dafür einfach in Scheiben schneiden und mit der Brühe in den Topf geben.

Wer nicht auf Low Carb ist, der kann dazu etwas Brot essen

Oktober 6

Hackfleisch russischer Art (Low Carb)

Zutaten: (2Pers.)

250 g Hackfleisch halb/halb
1/2 Gemüsezwiebel
1/2 Bund Lauchzwiebeln
2 EL Tomatenmark
1 EL mittelscharfen Senf
125 ml saure Sahne
1/2 Glas eingelegte rote Paprika (Abtropfgewicht 350 g)
200 ml Wasser
2 TL Paprikapulver edelsüß
ca. 1 TL Salz
Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Zunächst giesst Ihr die Paprika aus dem Glas durch ein Sieb ab und teilt die Paprika Schoten noch in ca. 4 Stücke. Die Zwiebel wird grob gehackt und die Lauchzwiebeln in Ringe geschnitten (die Hälfte davon beiseite stellen). Das Hackfleisch in Öl krümelig braten und dann die Zwiebeln hinzugeben und auf mittlerer mit anbraten lassen, bis sie etwas weich geworden sind.Nun das Tomatenmark hinzugeben, unterrühren und kurz mit anbraten, es soll auf keinen Fall anbrennen, da es sonst bitter wird.Mit dem Wasser ablöschen und die restlichen Zutaten bis auf die Sahne hinzugeben und unterrühren. Bei geschlossenem Deckel für 30 Minuten leicht köcheln lassen, ab und und zu mal umrühren. Deckel von der Pfanne nehmen und dann bis auf die gewünschte Konsistenz einköcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und die saure Sahne gut unterrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Servieren und mit den restlichen Lauchzwiebeln garnieren….

Ihr könnt das Hackfleisch nach russischer Art prima mit Reis, Kartoffeln oder Brot (zum Dippen) servieren oder auch einfach pur geniessen. Es schmeckt echt fantastisch und wärmt von innen…

Oktober 6

Hackfleisch Brokkoli Pfanne (Low Carb)

Zutaten: (für 2 Pers.)

250 g Rinderhackfleisch
1/2 Zwiebel
250g Brokkoli (TK oder frisch)
100 ml Gemüsebrühe
75 g Kräuterfrischkäse
etwas Öl zum Anbraten
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und in etwas Salzwasser bissfest garen. In einem Sieb abtropfen lassen. Die Zwiebel fein hacken. In einer großen Pfanne das Hackfleisch in etwas Öl krümelig braten und ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Gerne sogar etwas “überwürzen”, da der Brokkoli nachher viel vom Geschmack “weg” nimmt. Am Ende die Zwiebel mit anschwitzen und das ganze mit der Brühe ablöschen. Kurz aufkochen und dann den Frischkäse einrühren, bis er geschmolzen ist. Den Brokkoli hinzugeben und alles noch 5 Minuten weiter köcheln lassen. Ihr könnt es natürlich auch länger einköcheln lassen, je nachdem wie weich Ihr den Brokkoli haben möchtet. Am Ende auf jeden Fall nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich habe nachher noch Kräuter der Provence untermengt, da ich finde, dass dies sehr gut dazu passt.

Fertig ist ein schnelles und einfaches Low Carb Gericht für den Feierabend. Anstatt Brokkoli könnt Ihr genauso gut Blumenkohl oder Rosenkohl verwenden, das schmeckt auch sehr gut

Oktober 6

Schmorgurken mit Hackfleisch (Low Carb)

Zutaten: (2Pers.)

1 Kilo Salatgurken (Gewicht inkl. Schale und Kerne)
250 g Rinderhack
1/2 Zwiebel
1 gehäufte EL mittelscharfen Senf
1/2 gehäuften EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer
50 g Sahne
50 g Frischkäse Natur
(alternativ könnt Ihr anstatt Sahne und Frischkäse auch 200 g Saure Sahne verwenden)
etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Zunächst die Gurken schälen und die Gurken in Stücke schneiden und beiseite stellen. Die Zwiebel wird fein gehackt. Als nächstes bratet Ihr das Hackfleisch in etwas Öl in einer Pfanne oder Bräter krümelig, gebt die Zwiebeln hinzu und würzt alles ordentlich mit Salz und Pfeffer, ich habe direkt einen TL Salz genommen, die Gurken benötigen Salz, damit Geschmack dran kommt. Dann das Tomatenmark und den Senf unterrühren und kurz mit anschwitzen.
Nun gebt Ihr die Gurken hinzu, verrührt alles gut und lasst es auf kleiner bis mittlerer Hitze mit Deckel ca. 40 Minuten schmoren. Ab und zu mal umrühren. Zum Schluss gebt Ihr Frischkäse und Sahne hinzu, rührt alles gut um und schmeckt nochmal mit Salz und Pfeffer ab. Als Alternative zu Frischkäse und normaler Sahne könnt Ihr die Schmorgurken auch mit saurer Sahne zubereiten, so wird es auch im Original gemacht.

Die Schmorgurken mit Hackfleisch sind Low Carb tauglich, ansonsten empfehle ich Euch Salzkartoffeln als Beilage für die restlichen Mitesser

Oktober 6

Sauerkraut Hackfleisch Gratin

Zutaten: (2Pers.)

250 g Sauerkraut
250 g Hackfleisch vom Rind oder halb/halb
1/2 Zwiebel
100 g Cheddar Käse gerieben
etwas Pizzagewürz oder italienische Gewürze (z.B. Oregano, Thmyian, Majoran, Estragon)
Salz, Pfeffer
ca. 125 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Das Hackfleisch in einer Pfanne in etwas Öl krümelig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel klein hacken und kurz mit anschwitzen.
Nun das Sauerkraut und die Gemüsebrühe hinzugeben, alles gut vermengen und für ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Sauerkraut gar ist (kann je nach Sauerkraut Variante etwas variieren, also einfach zwischendurch probieren). Heizt derweil den Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vor. Wenn Eure Pfanne ofenfest ist, dann könnt Ihr alles in der Pfanne lassen, ansonsten in eine Auflaufform umfüllen. Den geriebenen Cheddar Käse darüber verteilen, mit etwas Pizzagewürz /italienischen Kräutern toppen und für ca. 10 Minuten überbacken, bis der Käse goldgelb zerlaufen ist.

Juli 2

Gefüllte Paprikaschoten

Zutaten:

3 rote Paprikaschoten
300 gr. Rinderhack
2 Eier
2 EL Haferflocken
1 TL Senf
Pfeffer, Salz
1 Zwiebel
1 Dose Tomatenstücke

Zubereitung:

Paprikaschoten halbieren und aushöhlen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, würfeln und in etwas Öl anbraten. Das Rinderhack mit den Eiern, den Haferflocken und dem Senf in eine Schüssel geben und gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer würzen und dann die Zwiebelwürfel zugeben. Die Hackfleischmischung nun in die Paprikahälften geben. In eine Auflaufform die Tomatenstücke mit Soße geben, eventuell etwas würzen und die gefüllten Paprikaschoten reingeben. Nun das ganze bei 180° für etwa 40 Minuten in den Backofen stellen.